Wonders of the Universe

6
Kommentare

Während man in den letzten Tagen im Rheinland auf eine abenteuerliche Reise durch den Stadtteil aufbrach und sich himmelhoch wunderte, was man so alles zu sehen bekam1, startete die BBC den zweiten Teil ihrer Wunder-Reise durch die Abenteuer des Nachthimmels. Und das ließ sich, erfahrungsgemäß, sehen.

Vor einem Jahr stellten wir euch »Wonders of the Solar System« vor. In der BBC-Dokumentation erzählt Brian Cox aus dem astrophysikalischen Nähkästchen und lässt sich dafür von der BBC an die tollsten Orte der Welt fliegen. Ein Augenschmaus mit Lerneffekt. Gibt’s mittlerweile bei Amazon2.

Der zweite Teil der Serie heißt »Wonders of the Universe«, startete am letzten Wochenende auf der British Broadcasting Corporation, hat immer noch einen fascinating lächelnden Brian Cox und setzt sich im Gegensatz zur ersten Staffel der Serie mit fundamentaleren physikalischen Gesetzen des Universums auseinander.

Die erste Episode ist bereits auf YouTube aufgetaucht. Wer weiß wie lange noch.

YouTube-Direktuniversum

via Nerdcore
Vorschläge für Namen einer dritten Staffel? Wonders of the Multiverse. Wonders of the Thing-that’s-beyond. Wonders of the Imagination. Wonders of the Big Crunch. Wonders of Wonders. Und ihr so?

  1. Gemeinhin nennt man dies »Karneval«. []
  2. Partnerlink zum BluRay-Import, der günstiger als der DVD-Import ist. Es gibt auch eine synchronisierte Version, die aber a) eine defekte Disc zu haben scheint und b) wer will bitte sehr Brian Cox nachsynchronisieren!? Das geht nicht. []
Kurzlink
Kategorien: Reales, Videotives
Tags: , , , , ,

6 Antworten auf Wonders of the Universe

  1. Basti sagt:
    #1

    Auf dem Bild sieht der Brian Cox ein bisschen aus wie du mit dunkleren Haaren, Andi.

  2. Andi sagt:
    #2

    … aber der hat ganz andere Zähne!

  3. Andi sagt:
    #4

    Oh, das ist wirklich nicht schlecht.

  4. Geisler sagt:
    #5

    bei 26 Minuten hätt ich fast geweint ;)

  5. Sideboard sagt:
    #6

    Juchu, es geht weiter!
    Mal schauen, wann sich Zeit findet …

    Wenn da noch mehr Wonders (“of Astronomy”?) dazukommen, sollte man mit der Bestellung der “Wonders Collection” wohl lieber warten. :-/