Paper zum Advent #7: LHC enttarnt

2
Kommentare

Verwendung der Computerressourcen des LHC-Experimentes zur Mentalmanipulation

Rick E. Leaks

Neu entdeckte Dokumente, die in einem sehr guten Versteck auf einer kaum benutzten Frauentoilette im CERN aufgefunden wurden, liefern schockierende Einblicke in den wahren Zweck des großen “Experiments” LHC. Sie belegen zweifelsfrei, dass der LHC niemals zur Kollision hochenergetischer Protonen ausgelegt war, sondern nur stümperhaft aus ausrangierten Komponenten des CERN-Rohrpost-Systems zusammengesetzt wurde. Die vier großen, angeblichen Detektoren sind leicht umgebaute Requisiten der “Transformers”-Filme. Die Dokumente offenbaren, dass der LHC als Tarnung eines groß angelegten Datenangriffes auf die Computersysteme der Erde fungiert.
Es ist allgemein bekannt, dass das CERN mitsamt der LHC-Anlagen zur Zeit eine “Winterpause” durchführt, in der angeblich Stromkosten gespart und “wichtige Wartungsarbeiten” durchgeführt werden können. Die entdeckten Quellen zeigen jedoch unmissverständlich, dass in Wahrheit die LHC-Ressourcen zu “normalen Betriebszeiten” ausschließlich genutzt werden, um Star-Trek-ähnliche Holodecks zu erschaffen. Die eigentliche Hauptaufgabe des Forschungszentrum wird momentan durchgeführt: Die riesigen Computerressourcen am CERN sowie das GRID, das vorgeblich zur “Datenanalyse” errichtet wurde, bereiten einen Angriff vor, der innerhalb der nächsten Tage beginnen soll. Ziel ist es offenbar, auf sämtliche Privat-PCs der Erde einen digitalen Schädling einzuschleusen. Dieser soll nach Expertenmeinung durch Darstellung perfider Eieruhr- und Strandballmuster die zu Weihnachten leicht zu beeinflussenden Menschen derart manipulieren, dass jede Art von Widerstands- oder Demonstrationsdrang im Keim erstickt wird. Offenbar soll die Veröffentlichung von Geheimni

Kurzlink
Kategorien: Bescheuertes, Weihnachtisiertes
Tags: , , ,

2 Antworten auf Paper zum Advent #7: LHC enttarnt

  1. Kaal sagt:
    #1

    Stammt das Paper von einem der Holodecks, so einem Alternativuniversum, wo praktisch alles identisch ist, bis auf einige Kleinigkeiten, wie zum Beispiel das Paper #6, das in unserer realen Welt eine Abhandlung über die Bahn ist?

  2. Andi sagt:
    #2

    Die Zensurfilter von China, wo ja bekanntlich unsere Server stehen, haben da eingegriffen. Ich werde noch mal probieren, das unholodeckiger zu machen.