RWTH-Wissenschaftsnacht 2010

2
Kommentare

Traditionell weisen wir euch im November immer auf die RWTH Wissenschaftsnacht hin. An einem Freitagabend verwandelt sich das Campusgelände rund um das Karman-Auditorium zu einer großen Wissenschaftsparty. Es gibt Vorträge zu sehen, Bands die spielen und physikalische Experimente. 2008 war das physikBlog selbst mit dabei und verstopfte die Kanalisation Aachens mit einigen Litern nichtnewtonscher Flüssigkeit.

Dieses Jahr werden wir am Freitag, 12. November, nur als Gäste in die Aachener Innenstadt gehen — aber es gibt trotzdem interessante Sachen zu sehen1.
Unser Highlight dieses Jahr: Um 21:15 findet in der Couven-Halle der erste RWTH-Science-Slam statt. Was das ist?

Angelehnt an Poetry Slams, bei denen junge Literaten ihre Kurzgeschichten und Verse vortragen, findet der „Erste RWTH Science-Slam“ statt. Hierbei treten sechs Kontrahentinnen und Kontrahenten mit ihren Forschungsthemen gegeneinander an und versuchen, in fünf bis acht Minuten die Anwesenden durch spannende Inhalte und originelle Darbietungen für sich einzunehmen. Das Fachgebiet spielt dabei keine Rolle. Den Sieger des Science-Slams kürt am Ende des Abends das Publikum. Manfred Nettekoven, Kanzler der RWTH Aachen, moderiert die Veranstaltung.
Zitat aus dem Programmheft.

Auch interessant könnten die Kopfball-Shows (19:00, 21:15. 23:15) und die Bands werden2. Und die Vorträge! Über das neue Navigationssatellitensystem Galileo (23:00), oder Trainee (m/w) Informationstechnologie, oder dem falscher Sprache (21:30), oder Leonardo da Vinci (20:15) oder … ach, guckt doch einfach selber im Programm.

Ihr trefft uns beim Science Slam, irgendwo anders im Karman oder aber, wahrscheinlich, beim Physik-Jahrmarkt. Da wollen wir probieren, wie lange man so einen Feuertornado angucken muss, bevor er eingeschüchtert einen Berufswechsel zum Hochseeangler im Himalaya anstrebt.. Wir tippen auf 42 Minuten.
Bis Freitag.

“5 vor 12″ – RWTH-Wissenschaftsnacht 2010 (oder Direktlink zum Programm (PDF).)

  1. Ja, so interessant wie mit dem physikBlog kann es natürlich nie werden. Aber unsere astronomischen Gagenforderungen haben leider den Lasershow-Gitarrenbattle-Bungee-Sprung-Auftritt auf dem Dach des Super-Cs verhindert. Aber wir verkaufen uns seit 2001 nicht mehr unter Preis. []
  2. Die Laser-Show habe ich mir letztes Jahr angesehen. Sie war… nun, zumindest mal sphärisch. []
Kurzlink
Kategorien: Reales, RWTH, Terminiges
Tags: , , , , ,

2 Antworten auf RWTH-Wissenschaftsnacht 2010

  1. Tobias sagt:
    #1

    Dabei!

  2. Sarah sagt:
    #2

    Bin auf nem Konzert – aber Science-Slam klingt ziemlich cool! Berichtet mal nachher wie es war.