DIY Schwarzes-Loch-Maschine

8
Kommentare
Blau-bis-schwarzes Loch
Blau-bis-schwarzes Loch. (Illustration)

Wie wir ja alle wissen, wird der LHC, wenn er bald dann wirklich, echt jetzt startet leider kein schwarzes Loch erstellen. Da kann man sich noch so mit halluzinogenen Drogen undoder Energiesteinen zupumpen – die Wahrheit ist bitter, hart und nicht schwarz.

Aber so ein schwarzes Loch, ne?, das ist schon eine fetzige Sache.
Das spielt in gleicher Kategorie wie Hoverboards, Mechs, Steuerrückzahlungen oder diese Katze.

Was also tun?
Instructables hat die Lösung: Die Anleitung für eine Schwarzes-Loch-Maschine zum Selberbauen!
Alles, was man braucht, ist ein mehr oder weniger1 starker Laser, ein paar Wasserstoffisotope, eine Reaktionskammer und ein bisschen Fingerspitzengefühl beim Timing.

? Instructables: Make Your Own … Black Hole Fabricator (Eingebettet nach dem Klick.)

Easy, oder? Die nächste physikBlog-Party wird, natürlich, mit ein paar schwarzen Löchern aufgewertet. Vielleicht auch mit Hoverboards. Oder Mechs. Oder dieser süßen Katze.
[via Tagesschau Schlusslicht, via @nigjo]


Make Your Own: Black Hole Fabricator!!More DIY How To Projects

  1. aber mehr mehr als weniger []
Kurzlink
Kategorien: Bescheuertes, Experimentatives
Tags: , , ,

8 Antworten auf DIY Schwarzes-Loch-Maschine

  1. Olbi sagt:
    #1

    10k Terahertz Laser…lustige Bezeichnung ;)

  2. Geisler sagt:
    #2

    …der Marius meint, dass der Artikel hier sachlich komplett falsch zitiert wird (Zeile 2), es muss heißen, dass zwar schwarze Löcher entstehen, diese aber schon nach kurzer Zeit zerstrahlen.

  3. Andi sagt:
    #3

    Herr Geisler, Marius: Wenn du das enstehen der schwarzen Löcher im LHC meinst – da ist meine Darstelung natürlich sehr verkürzt. Es geht hier um richtige, ‘normale’, nicht-mini Schwarze Löcher, wie man sie z.B. aus seiner täglichen Reise zum Mittelpunkt der Galaxie kennt. Über die zerstrahlenden Mini-Schwarze-Löcher im LHC lasse ich lieber Leute reden, die Ahnung davon haben. Wir sind hier ja nur ein Blog für Physik mit Katzen.

  4. Basti sagt:
    #4

    “Wir sind hier ja nur ein Blog für Physik mit Katzen.”
    (made my day)
    :D

  5. Andi sagt:
    #5

    ;) Das wird ganz schön kompliziert hier, mit einem kommentierendem Basti J. und einem bloggenden Basti K. ;)

  6. Basti sagt:
    #6

    Findste? Ich weiß immer ziemlich genau wer ich bin.

  7. Basti sagt:
    #7

    Und ich erst! :D

  8. André sagt:
    #8

    Vielleicht könnte sich der Physik-Basti mal einen Gravatar einrichten. Oder auch der Design-Basti. Oder beide.

    Wie auch immer: Jeder sollte ein schwarzes Loch zu Hause haben. Die sind einfach unglaublich praktisch.

  1. Pingback: Maschinige Weihnachten – Geschenke für den ganz normalen Physiker #3 | physikBlog