CERNland — Teilchen für die Kleinen

4
Kommentare

CERNlandMan kann ja nie früh genug anfangen, Physik zu lernen.
Bereits ab der dritten Klasse sollten Fouriertransformationen zum Standardrepertoire eines jeden Schülers gehören. Reziproke Gittervektoren sollten neben Drehmatrizen und den ersten 10.000 Stellen von Pi auf den Wänden in der Schulcafeteria stehen.
Spätestens in der Oberstufe sollte man auch blind den kompletten LHC neu verkabeln können – natürlich einhändig1.

All das denkt sich das CERN auch.

Und weil die vom CERN subtiler sind, als wir vom physikBlog, und außerdem mehr Geld haben, haben die nicht lange rumschwadroniert sondern kurzerhand eine Webseite online gesetzt: CERNland.

Das CERNland ist eine Webseite, speziell für Kinder. Auf diese voll-Flash-Seite können die kleinen (und großen) Potenzialphysiker spielend2 die Welt des CERNs erkunden. Das geht bei wirklich hübschen Videos oder Jump-And-Run-Wissensquizzen, bei denen man nur weiter kommt, wenn man auch ja die richtige Frage weiß. Toll!

Für einen gemütlichen Sonntagnachmittag im Kreise der Familien, auf einer Wiese zwischen Holunderbusch und Golden Retriever, also genau das Richtige.

[Danke #pl0gbar3, für den Tipp]

  1. Die andere Hand brauchten man schließlich noch zum Lesen des physikBlogs. []
  2. Buzzword! []
  3. Wer von euch war’s eigentlich noch gleich? Tobias? []
Kurzlink
Kategorien: Internettiges
Tags: , , ,

4 Antworten auf CERNland — Teilchen für die Kleinen

  1. Matthias sagt:
    #1

    Mein Gott ist die Seite häßlich =)

  2. Mario sagt:
    #2

    Sehr geile Seite, danke für den Link :D

  3. veloxid sagt:
    #3

    mhh teile davon kommen mir ziemich bekannt vor…

  4. Sarah sagt:
    #4

    ISTTT DASSSS COOOOOL! :) Praktikumsablenkung deluxe!