Veranstaltungshinweis: finsterer Vortrag aus Tübingen

5
Kommentare

Als das informativste aller physikBlogs da draußen ist es natürlich unsere Pflicht und Aufgabe, euch auf interessante Veranstaltungen hinzuweisen. Der heutige Hinweis gilt dem Vortrag “Dunkle Materie, dunkle Energie (finstere Gedanken) – moderne Entwicklung in Kosmologie” von Prof. Dr. Hanns Ruder, der für alle Physikinteressierten geeignet ist.

Hanns Ruder ist Professor für Astrophysik an der Universität Tübingen und erzählt in seinem Vortrag einiges zu unsichtbaren Dingen in dem riesigen Dingens mit den Sternen drin. Da wir aber wissen, dass es diese unsichtbaren Dingse geben muss, ist die interessante Frage, wie man sie sichtbar machen kann.
Sein letzter Vortrag “Was auch Einstein sicher gern gesehen hätte – Visualisierung relativistischer Effekte” von Oktober 2005 fand einen voll besuchten Roten Hörsaal mit begeistertem Publikum vor, daher gehe ich von einem ebenfalls guten und lustigen Vortrag in diesem Jahr aus.

Um 18:30 Uhr am Montag, den 26.01.1 könnt ihr live im Roten Hörsaal großen Hörsaal AM im Audimax der RWTH dabei sein.

Das physikBlog wird jedenfalls vor Ort sein, ihr auch?

  1. also nächste Woche []
Kurzlink
Kategorien: RWTH, Terminiges, Vortragbares
Tags: , , , , , ,

5 Antworten auf Veranstaltungshinweis: finsterer Vortrag aus Tübingen

  1. Christian sagt:
    #1

    Der Vortrag findet heute Abend im großen Hörsaal AM statt!
    nicht im darunter lokalisierten roten Hörsaal…
    bis dann

  2. Basti sagt:
    #2

    Allerdings. Das physikBlog sendet Fehlinformationen hinaus in die Welt. So wird das nichts mit dem Aufstieg zum zuverlässigsten Blog des lokalen Galaxienclusters.

  3. Andi sagt:
    #3

    Ich hab’s korrigiert. Danke, Christian!

  4. André sagt:
    #4

    @Christian: Danke!

    @Basti: Immer schön ruhig mit den jungen Pferdchen. Ich habe extra nachgeschaut, wo das stattfindet, und dort stand Roter Hörsaal. Die RWTH ist hier also die Schuldige, nicht das physikBlog. Wir haben alles richtig gemacht! Jawohl!

  5. Basti sagt:
    #5

    Wie auch immer, entweder die elitärste Eliteuniversität die ich besuche, oder das mit Abstand bloggigste physikBlog das ich lese (und schreibe) hat einen Fehler gemacht. Beides führt zu mindestens dreitägigen Wein-Anfällen.

    Wein-Anfall, der: plötzliches Bedürfnis, in großen Mengen Wein zu trinken